Ketten-Arbeitsbühnen  

Kettenarbeitsbühne Leo 18
Kettenarbeitsbühne Leo21 GT
Kettenarbeitsbühne Leo 25T Plus
Kettenarbeitsbühne Leo 30 T
Mehr anzeigen
Allgemeine Definition zum Begriff "Ketten-Arbeitsbühne"

Für Arbeitseinsätze in unwegsamen Gelände, wie z. B. auf Baustellen, Friedhöfen oder Parkanlagen, sind robuste und kompakte Arbeitsbühnen auf Raupenfahrgestell mit langen, breiten Gummiketten für wenig Flächenbelastung das richtige Arbeitswerkzeug.

 

Ketten-Arbeitsbuehnen haben eine eigene Stromversorgung, sind extrem wendig und passen sich so den gegebenen Bodenverhältnissen gut an.

 

Selbst extreme Geländeneigungen werden schnell und einfach durch die einzeln hydraulisch steuerbaren Stützen ausgeglichen. Auch für Innenarbeiten sind Ketten-Arbeitsbühnen hervorragend geeignet.

 

Ein 230-Volt Antrieb gewährleistet ein umweltfreundliches Arbeiten und hochempfindliche Böden wie Parkett oder Fliesen, mit darunter liegender Fußbodenheizung, werden dank Gummipolsterung am Raupenfahrgestell und an den Stützen geschont.

 

Darüber hinaus fahren diese Arbeitsbuehnen problemlos über Treppenstufen oder andere Hindernisse.

 

Kompakte Abmessungen gewährleisten ein einfaches Einbringen ins Gebäudeinnere wie beispielsweise in Kirchen, Museen, Bahnhöfe, Turnhallen und Sportstätten. Spezialarbeitsbühnen auf Gummiketten gibt es bis zu einer maximalen Arbeitshöhe von 50 Meter.